Hörgarten GmbH

Filiale Moordorf:

Marktstraße 9b

26624 Moordorf

 

Tel.:  04941 / 60 51 585
Fax.: 04941 / 60 51 584
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 09:00 - 12:30
14:00 - 18:00
   

Hörgarten GmbH

Filiale Marienhafe:

Rosenstraße 8

26529 Marienhafe

 

Tel.:  04934 / 91 00 176
Fax.: 04934 / 91 00 175
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 09:00 - 12:30
14:00 - 18:00
   

14.05.2020 - „Schwerhörige haben es derzeit besonders schwer“

Das Problem ist kaum hörbar. Doch es ist ein sehr großes: „Mund-Nasen-Masken dämpfen die Sprache um bis zu zehn Dezibel“, sagt Hörakustiker Torsten Saile, der gemeinsam mit seiner Auszubildenden Janina Gregori nachgemessen hat, wie viel Schall der Schutz wirklich schluckt.

Das Ergebnis unterstreicht eine Beobachtung, die alle Hörakustiker des Verbandes Pro Akustik derzeit machen: „Schwerhörige haben es in dieser Zeit besonders schwer.“ Doch der Hörakustiker des Verbandes Pro Akustik hat eine Lösung gefunden: Er hat ein Hörprogramm geschrieben, das dieses Problem löst. „Das schafft unseren Kunden große Erleichterung“, sagt Saile.

Das Problem: die Maske

Neben der gedämpften Sprache kommt ein weiteres Problem häufig hinzu: Durch das Tragen von Masken wird das Mundbild verdeckt. „Viele unserer Kunden lesen aber von den Lippen ab“, erklärt Saile. Wegen der Masken sei das unmöglich geworden. Aus diesem Grund haben Saile und seine Pro Akustiker-Kollegen Michael Tielesch und André Fiedler Lippenlesemasken entwickelt, die ein klares Sichtfenster vorn haben, so dass die Kunden den Mund des Hörakustikers sehen können. Die Resonanz darauf war phänomenal: „Wir bekommen immer mehr Anfragen.“ Inzwischen haben die Pro Akustiker eine Schneiderin gefunden, die bis zu 300 Masken in der Woche fertigen kann. Die Masken sind aus waschbarem Stoff, das Sichtfenster kann herausgenommen und mit Desinfektionsmittel gereinigt werden.

Scheu, nachzufragen

Besonders Menschen mit eingeschränktem Hörvermögen freut diese Erfindung. „Viele haben die Scheu, nachzufragen, wenn sie etwas nicht verstehen“, berichtet Saile. Das sei vielen Mitmenschen nicht bewusst. Mitarbeitern von Behörden oder auch Arztpraxen würden es oftmals nicht unbedingt bemerken, dass der Mensch, der vor ihnen steht, ein Hörgerät trägt. „Die Hörgeräte sind inzwischen so klein, dass sie nahezu unsichtbar sind“, erklärt Saile. Auf den ersten Blick seien diese gar nicht zu erkennbar.

16 Millionen Menschen mit Hörminderung

Dabei ist es heutzutage gar nicht so selten, dass Menschen Hörgeräte tragen. Etwa 16 Millionen Menschen sind in Deutschland von einer Hörminderung betroffen – und es sind keineswegs ausschließlich alte Menschen, die ein Hörgerät benötigen. „Es gibt auch junge Menschen, die durch Infektionen oder Lärm eine verringerte Hörfähigkeit haben“, sagt Saile. Der Hörakustiker bittet um mehr Rücksichtnahme – zumal auch Normalhörende derzeit durchaus Probleme mit dem Verstehen von Sprache haben können. Besonders Laute wie „s“ oder „z“, „t“ oder „k“ kommen nur gedämpft und verschwommen beim Zuhörer an, wenn der Sprecher eine Mund-Nasen-Maske trägt. „Eigentlich sind derzeit alle ein wenig schwerhörig“, überlegt Saile. Gegenseitige Rücksicht sei daher sehr gefragt.

  • 20.10.2020 - Mein Kind braucht Hörgeräte – wie gehe ich vor?

    Ihr Kind benötigt ein Hörgerät. So bekommen Sie Unterstützung!

    Eines von tausend Kindern ist schwerhörig. Für die altersgerechte Entwicklung und das Erlernen von Sprache ist in diesem Fall die Versorgung Ihres Kindes bereits in den ersten Lebensmonaten von zentraler Bedeutung. Und auch, wenn erst in den folgenden Jahren ein Hörverlust auffallen sollte, leisten Hörgeräte einen wichtigen Beitrag. Wir lassen Sie als Eltern in dieser Situation nicht allein. Pädakustiker, also erfahrene Hörakustikermeister oder Hörakustikgesellen mit Zusatzausbildung, können Ihrem Kind eine normale körperliche und geistige Entwicklung ermöglichen.

     

    Weiterlesen ...  
  • 13.10.2020 - Hallo Herbst! Warum gutes Hören jetzt umso wichtiger wird

    Das Laub raschelt, windgepeitschte Wellen gurgeln ans Ufer, der Stoff von geschlossenen Sonnenschirmen flattert unruhig hin und her – der Herbst lässt von sich hören. Was? Sie hören diese Geräusche nicht? Dann wird es unbedingt Zeit für einen Hörtest. Denn in der dunklen Jahreszeit ist gutes Hören umso wichtiger.

    Wenn es früher dunkel wird und die Augen als Sinnesorgan ohne zusätzliche Lichtquelle ihre Funktion immer mehr einbüßen, übernimmt das Gehör. Es warnt vor Gefahren, die das Auge nicht mehr wahrnehmen kann. Besonders im Straßenverkehr macht sich das bemerkbar.

    Weiterlesen ...  
  • 05.10.2020 - 10 Dinge, die zu einem Hörverlust führen können

    Nicht nur Lärm in einem Club, Restaurant oder über Kopfhörer können das Gehör schädigen. Es gibt durchaus andere Gründe, die dazu beitragen, dass Menschen Geräusche nicht mehr gut wahrnehmen können. Dazu gehören unter anderem Faktoren, die vielleicht überraschen mögen – wie beispielsweise Sport oder Schlaf.

    Weiterlesen ...  
  • 15.09.2020 - Für Sicherheit und Geborgenheit – mehr Kommunikation mit dem neuen High-End-Hörsystem der Pro Akustik

    Das neue ipro 11.6 AI ist etwas ganz Besonderes. Eigens entworfen und hergestellt nach den Wünschen der Hörakustik-Profis der Pro Akustik, verspricht es nicht nur eine technisch exzellente Ausstattung, sondern auch höchsten Tragekomfort für ein besseres Lebensgefühl. Praktischer Kundennutzen in Verbindung mit hocheffizienter Technik – das macht das ipro 11.6 AI aus. Es kann mehr als Hören.

    Weiterlesen ...  
  • 08.09.2020 - Warum Hörakustik-Azubis im Vorteil sind

    Sie würde es wieder tun. Auch wenn Rike Voortmann zunächst gar nicht so genau wusste, was sie als Hörakustik-Azubi erwarten würde. Doch heute ist sich die 19-Jährige sicher: Es war die beste Entscheidung, die sie treffen konnte.

    Weiterlesen ...  
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Außerdem weisen wir auf unsere Datenschutzerklärung hin.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen